TOPNEWS

Tagung Digitalisierung

-

Die Digitalisierung hält auch in der Pflege Einzug. Elektronische Zeiterfassung, digitale Patientendossiers und komplexe Software gehören zum Alltag.

Ist die Digitalisierung der Arbeitswelt eine Chance oder eine Gefahr für die Arbeitnehmenden?

Mitglieder der Unia führe zu dieser wichtigen Frage am 2.12.2015 eine Zukunftsdiskussion durch. Interessiert? Weitere informationen findest du unter diesem Link: http://www.unia.ch/de/aktuell/events/detail/a/11390/

Regionales Branchentreffen für Mitarbeitende aus Pflege und Betreuung

-

Pflege und Betreuung sind im Wandel. In privaten wie auch in öffentlichen Institutionen nimmt der Druck auf die Mitarbeitenden zu. Die Situation ist von Arbeitsort zu Arbeitsort, manchmal sogar von Abteilung zu Abteilung verschieden. Wir bieten eine Plattform für spannende Diskussionen und einen Austausch rund um die Arbeit in Pflege und Betreuung.

Pflege: Überreguliert und unterfinanziert

-

Warum wird Pflege immer stressiger? Warum bleibt für BewohnerInnen und PatientInnen immer weniger Zeit? Wie wirkt sich das wirtschaftliche Gewinnstreben auf die Arbeitsbedingungen und die Pflegequalität aus?

Öffentlicher Vortrag von Mascha Madörin (Ökonomin)

Mittwoch 17. Juni | 19 Uhr | Unia Sekretariat | Aarestrasse 40 Thun

Verschiedene Standaktionen am Tag der Pflege

-

Gute Pflege braucht gute Arbeitsbedingungen: Darauf macht die Gewerkschaft Unia am heutigen internationalen «Tag der Pflege» in Basel, Aarau, St. Gallen, Thun, Olten sowie an zahlreichen anderen Orten in der Schweiz aufmerksam. Mit Ständen und Aktionen informierte sie die Beschäftigten in Pflege- und Betreuungsinstitutionen sowie die Bevölkerung über die anstehenden Probleme in der Branche. Dazu verteilten AktivistInnen ihr Manifest für gute Pflege und Betreuung.

Unser Manifest für gute Pflege und Betreuung

-

Zeit und Wertschätzung statt Fliessbandarbeit! Zum Tag der Pflege haben Unia-AktivistInnen ihr Manifest für gute Pflege und Betreuung veröffentlicht. Das Manifest spricht die täglichen Probleme an und fordert Lösungen. Von schlechten Arbeitsbedingungen im Gesundheits- und Betreuungswesen sind alle betroffen, sei es als Angestellte, Pflegebedürftige und Angehörige. Gute Pflege und Betreuung brauchen gute Arbeitsbedingungen. Deshalb sollen auch alle am Manifest mitschreiben können. Deine Ergänzungen, Wünsche oder Kritik kannst du online anbringen.

Osteraktion in der Nordwestschweiz

-

 

Die Unia hat vor Ostern im Raum Basel verschiedene Heime besucht, um dem Pflegepersonal mit einem kleinen Präsent und Flugblättern für die alltägliche harte Arbeit zu danken. Denn gute Pflege braucht gute Arbeitsbedingungen. 

Langzeitpflege als Aufgabe für die Unia

-

Die Delegierten der Gewerkschaft Unia Region Berner Oberland können auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr zurückblicken. Erfreulich ist auch das Mitgliederwachstum, insbesondere in der Langzeitpflege und dem Gastgewerbe. Schwerpunkte im laufenden Jahr sind die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Langzeitpflege sowie die Verteidigung und Verbesserung des Landesmantelvertrags (LMV) für den Bau und des L-GAV für das Gastgewerbe. Prominente Gäste an der Delegiertenversammlung waren Vania Alleva, Co-Präsidentin der Unia, Christine Häsler, Nationalrätin Grüne und Lea Kusano als Nationalratskandidatin.