Unia und Pro Senectute Niedersimmental einigen sich auf GAV-Verhandlungen

Die Pro Senectute Niedersimmental und die Unia haben beschlossen, Verhandlungen über einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für die Angestellten des Alters- und Pflegeheim Lindenmatte aufzunehmen. Anstoss dazu gaben die Angestellten. Erste Verhandlungen finden Anfang Januar 2014 statt.

Gute Pflege braucht gute Arbeitsbedingungen. Darum gelangten im Juni 2013 die Angestellten des Alters- und Pflegeheim Lindenmatte mit Unterstützung der Unia an ihre Arbeitgeberin, die Pro Senectute Niedersimmental. Pro Senectute Niedersimmental und die Unia haben nun vereinbart, ab Januar 2014 Verhandlungen für einen GAV für das Alters- und Pflegeheim Lindenmatte aufzunehmen. In einem gemeinsamen Prozess sollen fortschrittliche Anstellungs- und Arbeitsbedingungen entwickelt werden.

Pflege im Umbruch braucht gute GAVs

Die Langzeitpflege befindet sich im Umbruch. Einhergehend mit der Deregulierung des Marktes, haben in der gesamten Branche Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen stattgefunden. GAVs auf hohem Niveau wirken diesem Trend entgegen. Sie tragen dazu bei, dass neben fairen Arbeitsbedingungen auch hohe Standards in der Pflegequalität eingehalten werden. Davon profitieren die Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegeheimen sowie deren Angehörige. Mit diesem wichtigen Schritt Richtung GAV setzen die Pro Senectute Niedersimmental und die Unia ein starkes Zeichen für gute Arbeitsbedingungen und sozialpartnerschaftliche Beziehungen in der Langzeitpflege.

Die Gewerkschaft Unia engagiert sich weiterhin für einen allgemeinverbindlichen GAV für die gesamte Branche.