Öffentliche Kundgebung "Wir sind WIA" am Samstag 13. April

Gestern Abend haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WIA an einer Personalversammlung beschlossen, am kommenden Samstag dem 13. April in Thun eine öffentliche Kundgebung unter dem Motto "Wir sind WIA" durchzuführen. Die Kundgebung findet ab 13.30 Uhr beim Rathausquai in Thun statt. Alle Interessierten sind eingeladen, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WIA zusammen für ihre Forderungen nach besseren Pausenregelungen, fairen und gleichwertigen Löhnen, weniger Überstunden und sofortigen GAV-Verhandlungen einzustehen. Dazu gibt es bei Sonnenschein und Musik eine Suppe und etwas zu trinken. Es wäre schön, möglichst viele Thunerinnen und Thuner an der Kundgebung begrüssen zu dürfen, um so ein starkes Zeichen der Solidarität mit den Mitarbeitenden der WIA setzen.

Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WIA trafen sich gestern in den Räumlichkeiten der Unia Thun zu einer Personalversammlung. Dabei waren Personen aus allen Bereichen und Heimen der WIA anwesend. Diskutiert wurden folgende Punkte: Forderungen gegenüber der WIA, Zusammenarbeit der Beschäftigten mit der Unia und Reaktionen auf die breite Unterstützung durch die Öffentlichkeit.

Forderungen gegenüber der WIA

Bei den Anwesenden war das Erstaunen über die Aussagen von Stephan Friedli im Interview mit dem Thuner Tagblatt vom 4. April 2013 gross. Die Verharmlosung der aktuellen Probleme stossen auf breites Unverständnis. Allgemein wurde wiederholt mangelnder Respekt gegenüber den eigenen Mitarbeitenden und ihren Forderungen festgestellt.

Entsprechend wurden die Forderungen an die WIA-Leitung erneut bekräftigt: Eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Bereichen Pausenregelung, Überstunden, Lohngleichheit und Stress. Dafür sollen sofort GAV-Verhandlungen aufgenommen werden, weitere Verzögerungen sind untragbar.

Breites Mandat für die Unia

Nicht nur durch die zahlreiche Teilnahme an der Personalversammlung, sondern auch mit expliziten Äusserungen zeigten die Beschäftigten, dass sie die Verhandlungen zusammen mit der Unia führen wollen. Heftig kritisiert wurde der Versuch der WIA-Leitung, sich über die verfassungsmässige Koalitionsfreiheit stellen zu wollen. Das Personal darf selber bestimmen, mit wem zusammen es in die Verhandlungen gehen will.

Öffentliche Kundgebung „Wir sind WIA“

Die WIA-Leitung brach Ende März die Gespräche mit den Mitarbeitenden und der Unia ab, trotz anderslautender schriftlicher Zusage. Seither erfuhren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viele mutmachende Rückmeldungen. Vor allem die Osterhasenaktion löste viele positive Reaktionen aus. Nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Angehörige, auch viele andere Thunerinnen und Thuner zeigten ihre Sympathie gegenüber den Forderungen der WIA-Angestellten.

Die Personalversammlung entschied, diese breite Verankerung ihrer Forderungen mittels einer öffentlichen Kundgebung zu zeigen. Die Kundgebung findet nächsten Samstag dem 13. April 2013 statt und beginnt um 13.30 Uhr beim Rathausquai. Die ganze Bevölkerung ist eingeladen, zusammen mit den Mitarbeitenden der WIA zu zeigen, dass die WIA alle angeht und dass gute Pflege gute Arbeitsbedingungen braucht.

Flyer_20130413