Leserbrief "Überstürzt und schlecht geplant"

Leserbrief zur WIA von Michael Kiener aus Oberthal, erschienen im Thuner Tagblatt vom 10. April 2013:

 

Über ein Jahr nach Bekanntwerden des Verkaufs des «Falken» weiss die WIA immer noch nicht, wo die Bewohnerinnen und Bewohner Ende Jahr untergebracht werden sollen. Das ist einfach skandalös! Eine Frechheit finde ich auch, dass Herr Friedli dafür die Schuld nun der Stadt Thun in die Schuhe schieben will. So sei die Stadt schuld, dass der Umzug ins «Holiday» scheiterte, da eine Umzonung zu lange dauern würde und eine solche daher nicht beantragt worden sei. Mir scheint eher, dass die ganze Umstrukturierung inklusive dem Verkauf des Altersheims Falken überstürzt und schlecht geplant angegangen wurde. Stephan Friedli hat seit seinem Start als Geschäftsführer der WIA nichts dafür getan, diesen Eindruck zu ändern.