Einigung mit der Nathalie-Stiftung

Die Unia Bern und die Nathalie Stiftung konnten sich heute Nachmittag über das weitere Vorgehen einigen. Die beiden Parteien haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die einen weiteren konstruktiven Prozess garantiert.

Die Vereinbarung beinhaltet ein Passus, der die Aushandlung einer Vereinbarung zur Regelung der Anliegen der Arbeitnehmenden fest schreibt. Die Nathalie-Stiftung sichert zudem die Gründung einer Personalkommission zu. Sie lässt das Gesuch um Anrufung des Einigungsamtes vorläufig sistieren, die Angestellten ihrerseits verzichten auf weitere Kampfmassnahmen. Zur Sicherung eines konstruktiven Prozesses werden vertrauensbildende Massnahmen an die Hand genommen. Kinder und Eltern der Betroffenen können also weiterhin davon ausgehen, dass die Betreuungsarbeit sichergestellt ist.